Die Bestattung

Die Kultur der Erinnerung ist vielfältig und immer mehr Ausdruck der Persönlichkeit des verstorbenen Menschen. Neben der traditionellen Erdbestattung in einem Sarg gibt es die Möglichkeit der Einäscherung im Krematorium und einer anschließenden Bestattung auf See, in einem Urnengrab auf dem Friedhof, in Ruhe Forsten oder Friedwäldern. Eine Bestattung im Orangenhain, am Gebirgshang oder im Mittelmeer? In Ländern wie der Schweiz oder Spanien ist auch das möglich. In einem Vorsorgevertrag kann die Bestattungsart individuell geregelt werden. Sprechen Sie uns gerne an.

Feuerbestattung

shutterstock_396041017 Kopie

Bei einer Feuerbestattung kann die Trauerfeier vor der Einäscherung am Sarg oder im Anschluss der Einäscherung an der Urne stattfinden. Einige Familien halten eine größere Trauerfeier am Sarg ab, um sich später im kleinen Kreise an der Urne noch einmal in Ruhe zu verabschieden. Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, die Urne beizusetzen. Viele Menschen wählen eine Seebestattung. Auf Friedhöfen gibt es anonyme Urnengrabstätten ebenso wie Themengrabstätten, beispielsweise das Rosarium oder den Ginkgo-Garten auf dem Flensburger Friedhof Friedenshügel. Wald-, Baum- oder Naturbestattungen sind ebenfalls möglich.

Seebestattung

shutterstock_4585069 sw

Bei der Seebestattung wird die Urne nach der Einäscherung – auf Wunsch mit oder ohne Trauergäste – an vorgeschriebenen Punkten dem Meer übergeben. Der Kapitän spricht vor der Übergabe der Urne an das Meer seemännische Abschiedsworte. Die Hinterbliebenen erhalten anschließend eine Seekarte, auf der angegeben ist, an welchem Ort die Beisetzung stattfand. Die Seebestattung ist als gleichwertige Form der Bestattung in Schleswig-Holstein anerkannt. Es bedarf keiner gesonderten Genehmigung oder einer persönlichen Verfügung des Verstorbenen.

Wald- oder Naturbestattung

shutterstock_552879427

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine letzte Ruhestätte in der Natur. In Flensburg sind Wald- oder Baumbestattungen auf dem Friedhof Friedenshügel, dem Friedhof Adelby und im Ruhe Forst „Flensburger Förde – Glücksburg“ möglich. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit von Naturbestattungen in der Schweiz oder in Spanien. Hier können die Urnen zum Beispiel an Gebirgshängen, in Wäldern oder in Orangenhainen beigesetzt oder die Aschen verstreut werden. In Spanien besteht ebenso die Möglichkeit, die Asche an jedem gewünschten Ort, auch über dem Mittelmeer, verstreuen zu lassen.
www.gluecksburg-ruheforst.de

Video RuheForste in Schleswig-Holstein

Traditionelle Erdbestattung

engel463783088-2

Bei einer traditionellen Erdbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg der Erde übergeben. Die Grabstelle auf dem Friedhof stellt für die Hinterbliebenen einen wichtigen Ort der Trauer dar – einen Ort, an den sie stets wiederkehren können, um den Verstorbenen zu besuchen und sich an ihn zu erinnern.

Kosten

Jede Bestattung ist anders – und ganz individuell. Wir ermitteln deshalb in einem gemeinsamen Gespräch, was wir für Sie tun können und welche Kosten entstehen. Dabei setzen wir auf hundertprozentige Transparenz. Überraschungen im Kleingedruckten gibt es bei uns nicht.

Orte der Erinnerung - Flensburger Friedhöfe

Von der selbst gewählten Grabstätte für die Erdbestattung bis hin zum anonymen Urnengrab – auf jedem Friedhof in unserer Region  finden Sie ein großes Angebot von Grabstätten. Für Angehörige, die wenig Zeit haben oder zu weit weg wohnen, kann je nach Grabart auch die komplette Pflege übernommen werden.

www.flensburger-friedhoefe.de

www.friedhof-adelby.de

www.gluecksburg-ruheforst.de